Erfahrung

Vor einiger Zeit hat Pearl eine Luminea Wlan Stecksdose für 6,oo € rausgehauen. Also habe ich mir aus Spaß mal eine bestellt. Dabei handelt es sich um das Modell ZX-2820-675.

An sich wollte ich die Steckdose in meinem LAN über einen http Befehl schalten. Aber leider musste ich feststellen, dass die Steckdose sich nur über eine App schalten ließ, die sich mit einem chinesischen Server verbindet. So weit geht mein vertrauen dann doch nicht.

Also war mein Plan die Steckdose mit Tasmota zu flashen um sie innerhalb meines LAN Netzes ansprechen zu können. Bei Youtube gibt es eine Reihe von Anleitungen dafür. Aber oh schreck. Die Steckdose hat gar keine Schrauben, um sie zu öffnen. Auch sie mit einem dünnen Schraubenzieher aufzuhebeln brachte keine Erfolg, da keine Auskerbung zum Ansetzen des Schraubenziehers vorhanden war. Mit einem dicken Schraubenzieher und roher Gewalt habe ich sie schließlich aufbekommen. So sieht sie jetzt aber auch aus.

Luminea Wlan Steckdose
Luminea Wlan Steckdose

Nun gingen die Probleme aber weiter. Laut Anleitungen muss ich an die Unterseite der Platine dran. Die lässt sich aber nicht abziehen. Auch mit roher Gewalt bekommt man Sie nicht heraus. Die Steckdose ist mittlerweile natürlich kaputt. So wie es aussieht, muss man die Lötstelle für die Erde komplett entlöten, um die Platine zu entfernen.

Fazit

Die Wlan Steckdose ZX-2820-675 von Lumiena ist zwar spottbillig, eignet sich aber nicht für das „einfache“ Flashen mit Tasmota. Wer so etwas vor hat, sollte sich lieber vorher im Netz erkundigen, welche Steckdosen dafür geeignet sind, und lieber ein Paar Euro mehr ausgeben.