admin

Entfernung messen mit Wemos D1 Mini

  • von

Heute dreht sich das Thema mal um das Messen von Entfernungen mit dem Wemos D1 Mini. Dafür bietet sich der Ultraschall Entferungssensor HC-SR04 an. Diesen gibt es in einer „normalen“ Version und als wasserdichten Sensor. Wobei der Wasserdichte Sensor nur Entfernungen von mehr als 20 cm messen kann. Alles was kleiner ist zeigt er stur mit 20 cm an. Die „normale“ Variante kann ab 2 cm Entfernung messen.

Wemos D1 Mini

Der Wmos D1 Mini kann für diese Aufgabe einfach mit Tasmota geflasht werden. Dabei muss man aber darauf achten, dass man das Paket tasmota-sensors.bin benutzt. In den Paketen für die jeweilige Sprache ist der Entfernungssensor nicht enthalten. ...  mehr lesen

Tasmota Menü

Tasmota WLAN

  • von

Egal welches Gerät mit Tasmota geflasht wurde, es muss anschließend in das hauseigene WLAN eingebunden werden. Hierfür wird ein WLAN fahiges Gerät wie ein Laptop, ein Smartphone oder ein PC mit WLAN Stick benötigt. Nach dem flashen baut Tasmota zuerst einmal ein eigenes offenes WLAN ohne Passwort auf, welches dann unter den WLAN Netzwerken auftaucht.

WLAN Netzwerke

Als erstes müssen Sie sich mit diesem Netzwerk verbinden. Im günstigsten Fall öffnet sich nach dem Verbinden der Standardbrowser mit der Konfigurationsoberfläche von Tasmota. Wenn das nicht passiert, muss die URL http://192.168.4.1 aufgerufen werden. Das ist die Standard IP Adresse jedes neuen Tasmota Gerätes.  ...  mehr lesen

ioBroker VIS Navigation

  • von

In der Regel hat man bei der Visualisierung seiner IOT Umgebung mit vis in ioBroker mehrere Seiten, die man über eine Navigation anzeigen will. Doch leider findet man kaum Anleitungen, wie das realisert werden kann.

Hier zeige ich euch, wie man mit den Material Design Widgets in vis eine Navigation erstellen kann.

Material Design Widgets

Als erstes muss man im ioBrocker den Adapter Material Design Widgets installieren. Danach sollte die VIS Instanz nue gestartet werden, damit die neuen Widgets sichtbar werden. In der linken Spalte sollte nun neuen einer Reihe anderer Widgets das neue Widget Top App Bar sichtbar sein. Aber dazu später. ...  mehr lesen

D1 Mini

D1 Mini mit Tasmota

  • von

Der D1 Mini ist ein ist ein Mini Board basierend auf einem ESP8266EX Chip, und kostet ca. 4 Euro. Es ist mit einer Reihe von Ein- und Ausgängen bestückt und hat einen integrierten WLAN Chip. Daher eignet sich hervorragend für das Auslesen von Sensordaten wie Temperatur oder Luftfeuchtigkeit. Das Board kann sogar im Gegensatz zum Raspberry Pi direkt analoge Signale auslesen, was das auslesen von zum Beispiel Bodenfeuchtgkeitssensoren enorm vereinfacht. Und es ist kinderleicht mit Tasmota zu flashen. ...  mehr lesen

WordPress gehackt

  • von

Heute morgen habe ich in einem meiner WordPress Blogs plötzlich seltsame Links im Text gefunden. Sie waren wahllos in allen Beiträgen verteilt und hatten 3 Linkziele. Andere Links waren in dem Beiträgen nicht zu finden

  • https://antibiotictabs.com/…….
  • https://www.puttygen.net
  • https://www.puttygen.biz
Link in Beitrag

Bei der Suche im Internet bich ich auf eine ganze Reihe von WordPress Seiten gestoßen, bei denen ebenfalls diese Links im Text vorhanden sind.

Also habe ich mich auf die Suche gemacht, woher diese Links stammen können. Laut WordPress sind diese Artikel nicht geändert worden. In der Historie ist nichts zu finden. ...  mehr lesen

Gosund SP111 mit Tasmota flashen

  • von

In diesem Artikel wird detailliert beschrieben, wie man eine Gosund SP111 Steckdose mit Tasmota flasht und einrichtet.

Was wird benötigt

  • Gosund SP111 Steckdose
  • kleiner Schraubenzieher
  • Tasmota Firmware
  • FTDI Adapter
  • Mini USB Kabel
  • PIN Kabel Male – Female
  • NodeMCU Software zum flashen der Steckdose

Gosund SP111 Steckdose

Gosund SP 111 Steckdose

Um die Steckdose zu öffnen, muss die Schraube, die im Loch am Steckerende sitzt, gelößt werden.

Sitz der Schraube

Danach kann man den vorderen Teil der Steckdose abnehmen und sieht die Platine.

offene Gosund SP111

Software

Als nächstes wird die Software zum flashen der Steckdose benötigt.

NodeMCU PyFlasher

Die Software NodeMCU PyFlasher zum flashen für Windows findet man unter https://github.com/marcelstoer/nodemcu-pyflasher. Es ist eine auführbare Datei, die man direkt auf dem Desktop ablegen kann. ...  mehr lesen

Tasmota Befehle

  • von

Über die Konsole der Weboberfläche können Befehle an das Gerät gesendet werden. Hier die wichtigsten Befehle.

Luminea Wlan Steckdose

Luminea Funksteckdose Tasmota

  • von

Erfahrung

Vor einiger Zeit hat Pearl eine Luminea Wlan Stecksdose für 6,oo € rausgehauen. Also habe ich mir aus Spaß mal eine bestellt. Dabei handelt es sich um das Modell ZX-2820-675.

An sich wollte ich die Steckdose in meinem LAN über einen http Befehl schalten. Aber leider musste ich feststellen, dass die Steckdose sich nur über eine App schalten ließ, die sich mit einem chinesischen Server verbindet. So weit geht mein vertrauen dann doch nicht.

Also war mein Plan die Steckdose mit Tasmota zu flashen um sie innerhalb meines LAN Netzes ansprechen zu können. Bei Youtube gibt es eine Reihe von Anleitungen dafür. Aber oh schreck. Die Steckdose hat gar keine Schrauben, um sie zu öffnen. Auch sie mit einem dünnen Schraubenzieher aufzuhebeln brachte keine Erfolg, da keine Auskerbung zum Ansetzen des Schraubenziehers vorhanden war. Mit einem dicken Schraubenzieher und roher Gewalt habe ich sie schließlich aufbekommen. So sieht sie jetzt aber auch aus.  ...  mehr lesen

PHP und sudo

  • von

Wenn man Sensoren mit dem Raspberry übr eine PHP-Seite abfragen will, kommt man immer wieder in Konflikt mit den Benutzerrechten. Der Benutzer www-data, unter dem der Apache läuft und die PHP Seite somit ausgeführt wird, hat nicht genügend Rechte um die Abfrage auszuführen.

Ich zeige euch in diesem Artikel, was angepasst werden muss, damit der Benutzer www-data Sensoren abfragen kann. ...  mehr lesen

Temperaturmessung mit DS18B20

  • von

Der Temperatursensor DS18B20 kann bei der vergossenen Ausführung, die für ca. 2,00 Euro erhältlich ist, auch zur Messung in feuchten Umgebungen eingesetzt werden. Er arbeitet im Gegensatz zu den Sensoren DHT22 und DHT11 mit dem 1-Wire-Bus. Das bedeutet, dass die Datenleitung zwingend an den GPIO Pin 7 (BMC 4 / WiringPi 7) angeschlossen werden muss. Wenn zusätzliche Sensoren angeschlossen sind, müssen diese einen anderen PIN nutzen.

Aufbau

In den Schaltbild ist ein unvergossender Temeratursensor abgebildet. Die Schaltung ist für einen vergossenen Sensor die Gleiche. Der Wiederstand hat einen Wert von 4,7K Ohm. Ohne diesen Wiederstand wird der Temperatursensor nicht erkannt.

Schaltung DS18B20

Schaltung DS18B20

 

Programme

Zusätzliche Programme (Bibliotheken) für das Auslesen des Sensors sind nicht notwendig. Man muss jedoch das 1-Wire Protokoll auf dem Rasberry Pi aktivieren. Das geschieht über die Menüpunkte Einstellungen->Raspberry Pi Konfiguration. Dort muss man den Konfigurationspunkt Eindraht Bus einschalten und anschließend den Raspberry neu starten.

Eindraht-Bus aktivieren

Eindraht-Bus aktivieren

Nach dem Neustart des Raspberry kann man mit dem Befehl sudo lsmod prüfen, ob die Module für das 1-Wire Protokoll geladen worden sind. Es müssen drei Module mit den Namen w1_therm, w1_gpio und wire erscheinen.

Die Sensoren des 1-Wire-Bus erscheinen als Ordner und Textdateien im Order /sys/bus/w1/devices/ des Raspberry. Für jeden angeschlossenen Sensor wird ein Verzeichnis bestehend aus Zahlen und Buchstaben erstellt.

1wiredevices

1wiredevices

In desem Fall sind die Sensordaten in der Datei w1_slave in dem Ordner 28-0517c3d237ff zu finden. Der Wert wird in der Variable t abgelegt und muss noch durch 1000 geteilt werden, um die Temperatur zu erhalten. In diesem Fall 17,94°C.

Für eine Weiterverarbeitung der Daten kann ein Script geschrieben werden, dass die Datei w1_slave ausliest, nach einer Zeile sucht, die den Text t=xxxxxx enthält, und den Wert hinter dem Gleichheitszeichen weiterverarbeitet. Dieser Wert kann man dann zum Beispiel auf einem LCD-Display angezeigen, oder in einer Datenbank abspeichern.