Internet of local Things

Mit dem Internet der Dinge (Internet of Things) können Sie von jedem Ort der Welt Geräte zu Hause steuern. So können Sie z.B. ein Heizugsthermometer mit dem Handy auf 23 Grad einstellen. Das möchte ich aber gar nicht. Ich möchte mit meinem Handy Geräte zu Hause nur über mein WLAN einstellen können. Das sind in erster Linie Geräte bei mir im Garten, wie Teichpumpen, Gartenbeleuchtung und Gartenbewässerung. Diese Geräte sollen sich nach bestimmten Regeln oder manuell ein- und ausschalten lassen und ich möchte die Möglichkeit haben den Status bestimmter Geräte auszulesen. ...  mehr lesen

Raspberry Pi SQLite Datenbank

Eine SQLite Datenbank ist auf einem Raspberry Pi eine alternative zur gebräuchlichen MySQL Datenbank.

Vorteile

  • Die Daten werden in einfachen Textdateien gespeichert
  • Verbraucht weniger Speicher
  • Keine ständig laufenden Serverprozesse, die konfiguriert, gestartet oder gestoppt werden müssen
  • Replkation durch Kopieren der Datenbank Dateien
  • Unterstützt große Teile des SQL Standards

Installation

Die Installation der SQLite Datenbank gestaltet sich auf einem Raspberry Pi sehr einfach. Einfach folgenden Befehl ausführen:

Nach der Installation kann man Datenbanken mit dem Befehl sqlite3 verwalten. Der Befehl sqlite3 test.db erstellt eine neue Datenbank test.db, wenn diese noch nicht vorhanden ist, und öffnet die Verwaltungskonsole von sqlite3. Innerhalb dieser Konsole können Sie SQL-Befehl an die Datenbank senden.Wenn kein Pfad zur Datenbank angegeben wird, wird diese in dem Verzeichnis erstellt, in dem Sie sich gerade befinden. ...  mehr lesen

Raspberry Pi 433 MHz – Teil 2

Einleitung

Im ersten Teil dieses Artikel habe ich gezeigt, wie man einen 433 MHz Temperatursensor einer Wetterstation auf dem Raspberry mit pilight auslesen kann. Doch nur das Auslesen mit dem Befehl pilight-receive ist ja nun nicht so richtig befriedigend. Wir wollen die Daten ja auch speichern und grafisch anzeigen lassen. Es existieren im Netz ein paar Beiträge zu diesem Thema, bei denen die Ausgabe des Befehls pilight-receive in einem Shellscript in eine Textdatei umgeleitet wird. Diese Script wird dann über einen Cron Job in definierten Zeitabständen aufgerufen. Die erzeugteTextdatei müsste man dann wiederum auslesen ,den Sensor mit den Werten identifizieren und die Daten z.B. in einer Datenbank oder einer CSV-Datei speichern. ...  mehr lesen

Raspberry Pi 433 MHz – Teil 1

Hardware

Man kann mit dem Raspberry Pi 433 MHz Signale sowohl empfangen als auch senden. Je nach Anwendungsfall gibt es dafür verschiedene Bibliotheken. Die Hardware, die benötigt wird, besteht aus einen 433MHz Empfänger und einen 433MHz Sender. Beide sind zusammmen für ein paar Euro erhältlich sind. Zusätzlich habe ich mir einen Funksender für eine Wetterstation bei PEARL bestellt. Dieser kostet ca. 4,00 € zuzüglich Versand.

433MHz Sender und Empfänger

433MHz Sender und Empfänger

Funksender Wetterstation

Funksender Wetterstation

Die Empfänger und Sender kosten als Paar nur etwa 2,00€, sind aber dementsprechend mit Vorsicht zu geniesen. Ich habe hier mehrere davon und musste feststellen, dass sie mal mehr und mal weniger funktionieren. Bei dem einen Enpfänger zeigt pilight überhaupt keine Daten an, bei dem zweiten nur einen Teil der Daten, und bei einem baugleichen dritten Empfänger alle Daten. Daher beschäftige ich mich im zweiten Teil dieses Artikel mit alternativen Empfängern und Sendern. ...  mehr lesen

Raspberry Pi Zero: Raspbian installieren

Software herunterladen

Raspbian installieren – Raspbian ist das offizielle Betriebssystem von der Raspberry Pi Foundation und kann unter der Adresse http://www.raspberrypi.org/downloads herunter geladen werden. Die Datei ist eine ISO-Datei, die mit einer Software auf eine Micro-SD Karte geschrieben werden muss. Ein gutes Programm hierfür ist Etcher, welches man unter https://www.balena.io/etcher kostenlos herunter laden kann.

Micro-SD Karte beschreiben

Etcher

Etcher

Die Oberfläche ist sehr einfach gehalten.

1. Die ISO-datei auswählen, die Sie von raspberry.org herunter geladen haben.
2. Die Micor-SD Karte auswählen, die sie mit dem PC verbunden haben
3. Auf Flash! klicken ...  mehr lesen