Shopware_Modules_Basket_AddArticle_FilterSql

Filter Events sind in Shopware ja so definiert, dass man die Daten, die von dem Filter übergeben werden, manipulieren kann.

Das scheint bei dem Event Shopware_Modules_Basket_AddArticle_FilterSql in der Klasse sBasket.php nicht der Fall zu sein. Es ist der ideale Filter um z.B. den Artikeltext mit weiteren Informationen anzureichern. Diese würde dann auch auf der Bestellung erscheinen.

Aber leider bekommt man nur ein SQL-Statement und ein paar Variablen übergeben, die mit dem SQL-Statement keine Verbindung haben.

INSERT INTO s_order_basket (id, sessionID, userID, articlename, articleID, ordernumber, shippingfree, quantity, price, netprice, datum, esdarticle, partnerID, config) VALUES (?, ?, ?, ?, ?, ?, ?, ?, ?, ?, ?, ?, ?, ? ) $sql = $this->eventManager->filter( 'Shopware_Modules_Basket_AddArticle_FilterSql', $sql, [ 'subject' => $this, 'article' => $article, 'price' => $price, 'esd' => $sEsd, 'quantity' => $quantity, 'partner' => $this->session->get('sPartner'), ] ); ...  mehr lesen

Shopware Plugin Javascript

Um bei einem Shopware Plugin eine Javascript Datei hinzuzufügen, legt man die entsprechende Datei im Ordner Pluginordner/Resources/frontend/js ab.

Damit die Datei in Shopware eingebunden wird, muss das Theme im Backend neu zugewiesen und kompiliert werden. Dabei schaut Shopware automatisch in diesen Ordner und bindet alle enthaltenen js Dateien ein.Die Datei ist dann nicht als einzelner Dateiaufruf in die HTML-Seite eingebunden, sondern wird an eine „grosse“ Javascript Datei, in der alle Javascript Funktionen enthalten sind, angefügt. ...  mehr lesen

Shopware Plugin Template

Plugins können auch ihre eigenen Templates registrieren. Dafür legt man in der Verzeichnisstruktur des Plugins einen Unterordner …../Resources/views an. Diesen Ordner kann man nennen wie man will, aber es haben sich diese Verzeichnissnamen als Konvention eingebürgert.

Je nachdem in welchem Bereich man nun ein Teplate registrieren möchte wird in diesem Ordner der Pfad zur Templatedatei aus dem Templateverzeichnis nachgebildet. Um z.B. die Artikel Detailansicht zu überschreiben legt man in diesem Verzeichnis die Datei /frontend/detail/data.tpl an.

Damit dieses Template nun genutzt wird, muss man noch im Plugin den Templatepfad zu dem neuen Template registireren.

......... // In dieser Funktion des Plugins werden Die Events regisriert, auf die das Plugin reagieren soll // in diesem Fall soll die Funktion onPostDispatchDetail jedesmal aufgerufen werden, wenn die Detailseite // über den Controller engine/Shopware/Controllers/Frontend/Details.php aufgerufen wird. public static function getSubscribedEvents(){ return [ 'Enlight_Controller_Action_PostDispatch_Frontend_Detail' => 'onPostDispatchDetail', ]; } // Die Funtion bekommt den aufgerufenen Controller als Argument übergeben public function onPostDispatchDetail(\Enlight_Event_EventArgs $args){ $controller = $args->getSubject(); // Registrieren des Plugin Template Verzeichnisses $controller->View()->addTemplateDir(__DIR__ . '/Resources/views'); } ....... ...  mehr lesen

WordPress die besten Plugins

Backup

Viele WordPress Benutzer vernachlässigen das Backup ihrer Daten. Ers wenn die Daten verloren gegangen sind, wird ihnen bewusst, dass sie die Seite gar nicht mehr herstellen können.

Updraft Plus

Die WordPress Backup Software Updraft Plus gibt es in 2 Versionen. Eine kostenlose Version und eine Premium Version. Den Unterschied erfahren Sie auf folgender Seite
Die kostenlose Version reicht aber um „einfache“ Backups durchfüren zu können. Diese können Zeitgesteuert erfolgen und auf einen externen Speicherort übertragen werden. ...  mehr lesen